Sensitivität für den Körper und Seelenessenz

Ausbildung in 15 Modulen

Bei meiner Cranio Sacralen Energiearbeit habe ich festgestellt, dass viele Menschen Schwierigkeiten haben, ihren Körper sensitiv wahrzunehmen, da unkontrolliert herumschwirrende Gedanken unsere Wahrnehmung behindern.

Unsere Wahrnehmung ist ein Informationsübermittler an unser Bewusstsein. Sobald wir nämlich unsere Aufmerksamkeit (Energie, Gedanken) fokussieren bzw. auf eine Sache, Gefühl oder körperliche Emp ndung richten, kommunizieren wir und erhalten Informationen, die wir wahrnehmen und die unser Bewusstsein in seinem Speicher ablegt – oder schöner gesagt: sich selbst bewusst macht.

Unser physischer Körper spielt dabei eine wesentliche Rolle, da er nicht nur Geda ken, Gedankenmuster und Glaubenssätze (innere Haltung) abspeichert, sondern diese auch durch seine äußere Haltung im Außen kommuniziert. Unsere innere Haltung wird dabei von unserer Psyche gesteuert, die, wenn sie nicht durch kontrollierte Gedanken geleitet wird, sich automatisierter Projektionen bedient, die dabei bestimmten Mustern folgen.
Projektionen sind eigentlich eine grundlegende positive kommunikative Funktion unserer Psyche – allerdings nur wenn wir sie für unsere Bewusstseinserweiterung benutzen indem wir: Aufmerksamkeit fokussieren – und sensitiv wahrnehmen (Gefühle sprechen lassen).

Wenn wir wahrnehmen, die Gefühle in unser Bewusstsein integrieren, sind wir präsent, geistig und körperlich.

Diese Präsenz geht in Austausch und Resonanz mit anderen Menschen und Umständen, bzw. zieht diese an. Menschen mit geistiger und körperlicher Präsenz haben dabei ein inneres Strahlen. Dieses innere Strahlen zieht das an, was uns Freude macht, was uns wachsen lässt und verbindet uns darüber hinaus mit unserer Seelenessenz. Und um die innere Begegnung mit unserer Seelenessenz geht es schließlich. Denn unsere Seelenessenz spricht zu uns, gibt uns Botscha en – manchmal in Bildern, manchmal in sich bewegender Energie – und diese Botscha en können wir wahrnehmen, indem wir mit unserem Körper in einen inneren Dialog treten.

Was lernen wir bei KorSensitivia?

  • sensitives Spüren = Gefühle sprechen lassen
  • Wahrnehmung mittels unserer Sinne zu schulen
  • Intuitionsschulung
  • Aufmerksamkeit zu fokussieren
  • unseren eigenen Raum und unsere Grenzen kennenzulernen
  • die von unserer Seelenessenz gespeicherten energetischen und kreativen Potentiale in unsere Chakren (Energiezentren) freizusetzen.
  •  Supervision = über unsere Erfahrungen zu sprechen und zu reflektieren